Ingredion

Ihre Zukunft ist Stärke

Ingredion ist weltweit führend in der Entwicklung, der Produktion und dem Vertrieb von hochwertigen Spezialstärken aus pflanzlichen Rohstoffen für unterschiedliche Anwendungen in der Lebensmittelindustrie. Am Standort Hamburg sind wir auf einem soliden Expansionskurs. Deshalb investieren wir in weitere moderne Produktionsanlagen und suchen neue Kollegen/-innen, die unser Produktionsteam im vollkontinuierlichen Schichtbetrieb unterstützen werden.

Senior Application Technologist Hydrocolloids (m/w)Segment Marketing Specialist (m/f)Praktikant (m/w) im Bereich Human Resources/ Diversity & InclusionPraktikant (m/w) im Bereich Human Resources / Talent Acquisition & Employer BrandingPraktikanten (m/w) in der Produktentwicklung – LebensmitteltechnologieWerkstudent (m/w) in der Abteilung Human ResourcesWerkstudent (m/w) in der KundenbetreuungMarketing Manager Nutrition (m/w)Anlagenführer (m/w) Lebensmittelherstellung/-erzeugungPraktikant (m/w) im Bereich Human Resources/ Diversity & InclusionPraktikant (m/w) im Bereich Human Resources / Talent Acquisition & Employer BrandingPraktikant (m/w) im Marketing

Datenschutzinformation für Bewerber

Information zum Datenschutz über unsere Verarbeitung von Bewerber-Daten nach Artikel (Art.) 13, 14 und 21 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

1. Für die Datenverarbeitung verantwortliche Stelle und Kontaktdaten

verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzrechts

Ingredion Germany GmbH
Personalabteilung
Grüner Deich 110
20097 Hamburg
Telefon: +49 (0) 40 239 15 121
E-Mail-Adresse: jana.pawelko(at)ingredion.com

Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten:

HEC Harald Eul Consulting GmbH
Datenschutzbeauftragter der Ingredion Germany GmbH
Auf der Höhe 34
50321 Brühl
E-Mail-Adresse: DSB-Ingredion-Germany(at)he-c.de

2. Zwecke und Rechtsgrundlage, auf der wir Ihre Daten verarbeiten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie anderen anwendbaren Datenschutzvorschriften. Details im Folgendem. Weitere Einzelheiten oder Ergänzungen zu den Zwecken der Datenverarbeitung können Sie den jeweiligen Vertragsunterlagen, Formularen, einer Einwilligungserklärung und anderen Ihnen bereitgestellten Informationen entnehmen.

2.1 Zwecke zur Erfüllung eines Vertrages oder von vorvertraglichen Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO)

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung auf eine konkrete Stellenausschreibung oder als Initiativbewerbung, und in diesem Zusammenhang insbesondere für folgende Zwecke: Prüfung und Beurteilung Ihrer Geeignetheit für die zu besetzende Stelle, Leistungs- und Verhaltensbewertung im gesetzlich zulässigen Umfang, ggf. zur Registrierung und Authentifizierung für die Bewerbung über unsere Website, ggf. zur Erstellung des Arbeitsvertrages, Nachweisbarkeit von Transaktionen, Aufträgen und sonstigen Vereinbarungen sowie zur Qualitätskontrolle durch entsprechende Dokumentation, Maßnahmen zur Erfüllung der allgemeinen Sorgfaltspflichten, statistische Auswertungen zur Unternehmenssteuerung, Reise- und Veranstaltungsmanagement, Reisebuchung und Reisekostenabrechnung, Berechtigungs- und Ausweisverwaltung, Kostenerfassung und Controlling, Berichtswesen, interne und externe Kommunikation, Abrechnung und steuerliche Bewertung betrieblicher Leistungen (z.B. Kantinenessen), Abrechnung über Firmen-Kreditkarte, Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, vertragsbezogene Kommunikation (einschließlich Terminvereinbarungen) mit Ihnen, Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten; Gewährleistung der IT-Sicherheit (u. a. System- bzw. Plausibilitätstests) und der allgemeinen Sicherheit, u. a. Gebäude- und Anlagensicherheit, Sicherstellung und Wahrnehmung des Hausrechts durch entsprechende Maßnahmen wie auch ggf. durch Videoüberwachungen zum Schutz von Dritten und unseren Mitarbeitern sowie zur Verhinderung von und zur Sicherung von Beweismitteln bei Straftaten; Gewährleistung der Integrität, Verhinderung und Aufklärung von Straftaten; Authentizität und Verfügbarkeit der Daten, Kontrolle durch Aufsichtsgremien oder Kontrollinstanzen (z. B. Revision).

2.2 Zwecke im Rahmen eines berechtigten Interesses von uns oder Dritten (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO)

Über die eigentliche Erfüllung des (Vor-) Vertrages hinaus verarbeiten wir Ihre Daten gegebenenfalls, wenn es erforderlich ist, um berechtigte Interessen von uns oder Dritten zu wahren. Verarbeitungen Ihrer Daten finden nur dann und insoweit statt, als keine überwiegenden Interessen Ihrerseits gegen eine entsprechende Verarbeitung sprechen, wie insbesondere für folgende Zwecke: Maßnahmen zur Weiterentwicklung von bestehender Systeme, Prozesse und Dienstleistungen; Abgleiche mit europäischen und internationalen Antiterrorlisten soweit über die gesetzlichen Verpflichtungen hinausgehend; Anreicherung unserer Daten, u.a. durch Nutzung oder der Recherche öffentlich zugänglicher Daten soweit erforderlich; Benchmarking; Entwicklung von Scoring-Systemen oder automatisierten Entscheidungsprozessen; Gebäude- und Anlagensicherheit (z. B. durch Zutrittskontrollen und Videoüberwachung), soweit über die allgemeinen Sorgfaltspflichten hinausgehend; interne und externe Untersuchungen, Sicherheitsüberprüfungen;

2.3 Zwecke im Rahmen Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a DSGVO)

Eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten kann für bestimmte Zwecke (z. B. die Einholung von Referenzen bei früheren Arbeitgebern oder die Nutzung Ihrer Daten für spätere Vakanzen) auch aufgrund Ihrer Einwilligung erfolgen. In der Regel können Sie diese jederzeit widerrufen. Über die Zwecke und über die Konsequenzen eines Widerrufs oder der Verweigerung einer Einwilligung werden Sie gesondert im entsprechenden Text der Einwilligung informiert.
Grundsätzlich gilt, dass der Widerruf einer Einwilligung erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen und bleiben rechtmäßig.

2.4 Zwecke zur Erfüllung gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 c DSGVO) oder im öffentlichen Interesse (Art. 6 Abs. 1 e DSGVO)

Wie jeder, der sich am Wirtschaftsgeschehen beteiligt, unterliegen auch wir einer Vielzahl von rechtlichen Verpflichtungen. Primär sind dies gesetzliche Anforderungen (z.B. Betriebsverfassungsgesetz, Sozialgesetzbuch, Handels- und Steuergesetze), aber auch ggf. aufsichtsrechtliche oder andere behördliche Vorgaben (z.B. Berufsgenossenschaft). Zu den Zwecken der Verarbeitung gehören ggf. die Identitäts- und Altersprüfung, Betrugs- und Geldwäscheprävention (z.B. Abgleiche mit europäischen und internationalen Antiterrorlisten), das betriebliche Gesundheitsmanagement, die Gewährleistung der Arbeitssicherheit, die Erfüllung steuerrechtlicher Kontroll- und Meldepflichten sowie die Archivierung von Daten zu Zwecken des Datenschutzes und der Datensicherheit sowie für Zwecke der Prüfung durch Steuerberater/Wirtschaftsprüfer, Steuer- und andere Behörden. Darüber hinaus kann die Offenlegung personenbezogener Daten im Rahmen von behördlichen/gerichtlichen Maßnahmen zu Zwecken der Beweiserhebung, Strafverfolgung oder der Durchsetzung zivilrechtlicher Ansprüche erforderlich werden.

3. Die von uns verarbeiteten Datenkategorien, soweit wir Daten nicht unmittelbar von Ihnen erhalten, und deren Herkunft

Soweit dies für die Vertragsbeziehung mit Ihnen und die von Ihnen ausgesprochene Bewerbung erforderlich ist, verarbeiten wir ggf. von anderen Stellen oder von sonstigen Dritten zulässigerweise erhaltene Daten. Zudem verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (wie z.B. Handels- und Vereinsregister, Melderegister, Presse, Internet und andere Medien) zulässigerweise gewonnen, erhalten oder erworben haben, soweit dies erforderlich ist und wir nach den gesetzlichen Vorschriften diese Daten verarbeiten dürfen.

Relevante personenbezogene Datenkategorien können insbesondere ggf. sein:

  • Adress- und Kontaktdaten (Melde- und vergleichbare Daten, wie z.B. E-Mail-Adresse und Telefonnummer)
  • Informationen über Sie im Internet oder in sozialen Netzwerken
  • Videodaten

4. Empfänger oder Kategorien von Empfängern Ihrer Daten

Innerhalb unseres Hauses erhalten diejenigen internen Stellen bzw. Organisationseinheiten Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten (wie Führungskräfte und Fachverantwortliche, die einen neuen Mitarbeiter suchen oder an der Entscheidung über die Stellenbesetzung mitwirken, Buchhaltung, Betriebsarzt, Arbeitssicherheit, ggf. Mitarbeitervertretung usw.) oder im Rahmen der Bearbeitung und Umsetzung unseres berechtigten Interesses benötigen. Eine Weitergabe Ihrer Daten an externe Stellen erfolgt ausschließlich

  • zu Zwecken, bei denen wir zur Erfüllung gesetzlicher Vorgaben zur Auskunft, Meldung oder Weitergabe von Daten verpflichtet (z.B. Finanzbehörden) oder berechtigt sind oder die Datenweitergabe im öffentlichen Interesse liegt (vgl. Ziffer 2.4);
  • soweit externe Dienstleistungsunternehmen Daten in unserem Auftrag als Auftragsverarbeiter oder Funktionsübernehmer verarbeiten (z.B. Kreditinstitute, externe Rechenzentren, Reisebüro/Travel-Management, Druckereien oder Unternehmen für Datenentsorgung, Kurierdienste, Post, Logistik);
  • aufgrund unseres berechtigten Interesses oder des berechtigten Interesses des Dritten für im Rahmen der unter Ziffer 2.2 genannten Zwecke (z.B. an Behörden, Auskunfteien, Rechtsanwälte, Gerichte, Gutachter, konzernangehörige Unternehmen und Gremien und Kontrollinstanzen);
  • wenn Sie uns eine Einwilligung zur Übermittlung an Dritte gegeben haben.

Wir werden Ihre Daten darüber hinaus nicht an Dritte weitergeben, sofern wir Sie darüber nicht gesondert informieren. Soweit wir Dienstleister im Rahmen einer Auftragsverarbeitung beauftragen, unterliegen Ihre Daten dort den von uns vorgegebenen Sicherheitsstandards, um ihre Daten angemessen zu schützen. In den übrigen Fällen dürfen die Empfänger die Daten nur für die Zwecke nutzen, für die sie ihnen übermittelt wurden.

5. Dauer der Speicherung Ihrer Daten

Wir verarbeiten und speichern Ihre Daten im Grundsatz für die Dauer Ihrer Bewerbung. Das schließt auch die Anbahnung eines Vertrages mit ein (vorvertraglichen Rechtsverhältnis).

Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO), ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen bis zehn Jahre über das Ende der Vertragsbeziehung oder des vorvertraglichen Rechtsverhältnisses hinaus. Ihre per Post eingesendeten Bewerbungsunterlagen werden Ihnen bei Nicht-Einstellung nach Ablauf von sechs Monaten im Original zurückgegeben. Elektronische Daten werden nach sechs Monaten entsprechend gelöscht. Sollten wir Ihre Daten für spätere Vakanzen länger speichern wollen oder Sie Ihre Daten in einen Bewerberpool eingestellt haben, werden die Daten zu späteren Zeitpunkten gelöscht; Einzelheiten dazu werden Ihnen im Zusammenhang mit dem jeweiligen Prozess mitgeteilt.

Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten und Rechte nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, deren - befristete - Weiterverarbeitung ist zur Erfüllung der unter Ziffer 2.2 aufgeführten Zwecke aus einem überwiegenden berechtigten Interesse unseres Hauses erforderlich. Ein solches überwiegendes berechtigtes Interesse liegt z.B. dann vor, wenn eine Löschung wegen der besonderen Art der Speicherung nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand möglich ist. In diesen Fällen können wir auch nach Beendigung unserer Vertragsbeziehung für eine mit den Zwecken vereinbarte Dauer Ihre Daten speichern und ggf. in beschränktem Umfang nutzen. Grundsätzlich tritt in diesen Fällen an die Stelle einer Löschung eine Einschränkung der Verarbeitung. Mit anderen Worten, die Daten werden gegen die sonst übliche Nutzung durch entsprechende Maßnahmen gesperrt.

6. Verarbeitung Ihrer Daten in einem Drittland oder durch eine internationale Organisation

Eine Datenübermittlung an Stellen in Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums EU/EWR (sogenannte Drittländer) erfolgt dann, wenn es zur Ausführung einer vertraglichen Verpflichtung Ihnen gegenüber erforderlich sein sollte (z. B. Bewerbung für eine Stelle im Ausland), oder es im Rahmen eines berechtigten Interesses von uns oder einem Dritten liegt oder Sie uns eine Einwilligung erteilt haben.
Dabei kann die Verarbeitung Ihrer Daten in einem Drittland auch im Zusammenhang mit der Einschaltung von Dienstleistern im Rahmen der Auftragsverarbeitung erfolgen. Soweit für das betreffende Land kein Beschluss der EU-Kommission über ein dort vorliegendes angemessenes Datenschutzniveau vorliegen sollte, gewährleisten wir nach den EU-Datenschutzvorgaben durch entsprechende Verträge, dass ihre Rechte und Freiheiten angemessen geschützt und garantiert werden. Informationen zu den geeigneten oder angemessenen Garantien und die Möglichkeit, wie und wo eine Kopie von diesen zu erhalten ist, können auf Anfrage beim betrieblichen Datenschutzbeauftragten oder der für Sie zuständigen Personalabteilung angefordert werden.

7. Ihre Datenschutzrechte

Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie uns gegenüber Ihre Datenschutzrechte geltend machen

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DS-GVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DS-GVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DS-GVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DS-GVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DS-GVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO i.V.m. § 19 BDSG).

Ihre Anträge über die Ausübung ihrer Rechte sollten nach Möglichkeit schriftlich an die oben angegebene Anschrift oder direkt an unseren Datenschutzbeauftragten adressiert werden.

8. Umfang Ihrer Pflichten, uns Ihre Daten bereitzustellen

Sie brauchen nur diejenigen Daten bereitzustellen, die für die Bearbeitung ihrer Bewerbung oder für ein vorvertragliches Verhältnis mit uns erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel nicht in der Lage sein, den Bewerbungs- und Auswahlprozess weiter auszuführen. Sofern wir darüber hinaus Da-ten von Ihnen erbitten, werden Sie über die Freiwilligkeit der Angaben gesondert informiert.

9. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung im Einzelfall (einschließlich Profiling)

Wir setzen keine rein automatisierten Entscheidungsverfahren gemäß Artikel 22 DSGVO ein. Sofern wir ein solches Verfahren zukünftig in Einzelfällen doch einsetzen sollten, werden wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.

Information über Ihr Widerspruchsrecht Art. 21 DSGVO

1. Sie haben das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) oder Art. 6 Abs. 1 e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) erfolgt, Widerspruch einzulegen. Voraussetzung ist aller-dings, dass für Ihren Widerspruch Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen persönlichen Situation ergeben. Dies gilt auch für ein auf diese Bestim-mung gestütztes Profiling im Sinne von Art. 4 Nr. 4 DSGVO.

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Ihre Bewerbung können Sie natürlich jederzeit zurückziehen.

2. Es ist nicht geplant, Ihre personenbezogenen Daten für Zwecke der Direktwerbung zu nutzen. Trotzdem müssen wir Sie darüber informieren, dass Sie jeder-zeit das Recht, Widerspruch gegen Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Diesen Wi-derspruch werden wir für die Zukunft beachten.

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst gerichtet werden an

Ingredion Germany GmbH
Personalabteilung
Grüner Deich 110
20097 Hamburg
Telefon: +49 (0) 40 239 15 121
E-Mail-Adresse: jana.pawelko(at)ingredion.com

Unsere Information zum Datenschutz über unsere Datenverarbeitung nach Artikel (Art.) 13, 14 und 21 DSGVO kann sich von Zeit zu Zeit ändern. Alle Änderungen werden wir auf dieser Seite veröffentlichen. Ältere Versionen stellen wir Ihren zur Einsicht in einem Archiv bereit.


Data protection information for applicants

Information on data protection regarding our processing of applicants' data under Articles 13, 14 and 21 of the General Data Protection Regulation (GDPR)

1. Office responsible for data processing and contact data

responsible office in the meaning of data-protection law

Ingredion Germany GmbH
Personalabteilung
Grüner Deich 110
20097 Hamburg
Telefon: +49 (0) 40 239 15 121
E-Mail-Adresse: jana.pawelko(at)ingredion.com

Contact data of our data-protection officer:

HEC Harald Eul Consulting GmbH
Datenschutzbeauftragter der Ingredion Germany GmbH
Auf der Höhe 34
50321 Brühl
E-Mail-Adresse: DSB-Ingredion-Germany(at)he-c.de

2. Purposes and legal foundations upon which we process your data

We process personal data in accordance with the stipulations of the General Data-Protection Regulation (GDPR), the German Federal Data-Protection Act (Bundesdatenschutzgesetz - BDSG) and other applicable data-protection provisions. Details are provided in the following. You will find further or additional details regarding the purposes of data-processing in the respective contractual documents, forms, a declaration of consent, and other information made available to you.

2.1 Purposes pursuant to fulfilment of an agreement or pre-contractual measures (Art. 6, section 1 b of the GDPR)

Personal data is processed in order to establish your application for a specific job advertisement or as an unsolicited application, in particular, for the following purposes. Checking and assessing your suitability for the position to be filled, performance and behavioural evaluation to the extent allowed by law if necessary for registration and authentication for application via our website, if necessary for drawing up the employment contract, traceability of transactions, orders and other covenants and agreements as well as for quality control through appropriate documentation, measures to fulfil general diligence obligations, statistical assessments pursuant to company steering; travel and event management, travel reservation and travel cost settlement, authorisation and identification administration, cost recording and controlling, reporting system, internal and external communication, accounting and tax assessment of company benefits (e.g. canteen meals), settlement of company credit card, occupational health and safety, contract-related communication (including appointments) with you, assertion of legal claims and defence in the event of legal disputes; ensuring IT security (inter alia system and plausibility tests) and general security, inter alia building and plant security, ensuring respect for company rules by means of appropriate measures, including if applicable video monitoring to protect third parties and our staff or to prevent criminal acts and to secure evidence in the event of criminal acts being committed; ensuring integrity, preventing and uncovering criminal acts; authenticity and availability of data, controls by supervisory bodies and control instances (e.g. auditing).

2.2 Purposes within the framework of a legitimate interest on our part or of third parties (Art. 6, section 1 f of the GDPR)

Above and beyond the actual fulfilment of the (pre-)agreement, we process your data whenever this is necessary to protect legitimate interests of our own or of third parties. Your data shall only be processed to the extent that you do not have any overriding interests against such processing such as in particular for the following purposes:

  • Measures intended to further develop existing systems, processes and services;
  • Comparisons with European and international anti-terror lists to the extent such go above and beyond statutory obligations;
  • Enrichment of our data, inter alia through usage or research of publicly available data to the extent such is required;
  • Benchmarking;
  • Development of scoring systems or automated decision-making processes
  • Building and plant security (e.g. through access controls and video monitoring) to the extent such go above general diligence obligations; internal and external investigations, safety tests;

2.3 Purposes within the framework of your consent (Art. 6, section 1 a of the GDPR)

Your personal data can also be processed for certain purposes (e.g. obtaining references from previous employers or using your data for subsequent vacancies) including as a result of your consent. As a rule, you can revoke this consent at any time. You shall be separately informed about the consequences of revocation or refusal to provide consent in the respective text of the consent.
Generally speaking, revocation of consent only applies to the future. Processing that takes place prior to consent being issued is not affected by such and remains lawful.

2.4 Purposes relating to adherence to statutory requirements (Art. 6, section 1 c of the GDPR) or in the public interest (Art. 6, section 1 e of the GDPR)

Just like any actor which takes part in business life, we are also subject to a large number of legal obligations. These are primarily statutory requirements (e.g. the German Industrial Relations Act (Betriebsverfassungsgesetz), the German Social Code, commercial and tax laws), but also if applicable supervisory law or other requirements set out by government authorities (e.g. employer's liability insurance association). The purposes of processing may also include identity and age checks, prevention of fraud and money laundering (e.g. comparisons with European and international anti-terror lists), company health management, ensuring occupational health and safety, compliance with control and notification obligations under tax law as well as the archiving of data for the purposes of data protection and data security as well as for purposes of audits by tax advisors/auditors, fiscal and other government authorities. In addition, it may be necessary to disclose personal data within the framework of official government/court measures for the purposes of collecting evidence, law enforcement and criminal prosecution or the satisfaction of civil law claims.

3. The categories of data that we process as long as we do not receive data directly from you, and its origin

If necessary for the contractual relationship with you and your pronounced application, we may process data which we lawfully receive from other offices or other third parties. In addition, we process personal data that we have lawfully collected, received or acquired from publicly accessible sources (such as, for example, commercial registers and association registers, civil registers, the press, Internet and other media) if such is necessary and we are allowed to process this data in accordance with statutory provisions.

Relevant personal data categories may in particular be:

  • Address and contact data (notification and comparable data such as, for example, e-mail address and telephone number)
  • Information about you on the Internet or social medias
  • Video data

4. Recipients or categories of recipients of your data

At our company, your data is received by those internal offices or organisational units that need such to fulfil our contractual and statutory obligations (such as, executives and line managers who are looking for a new employee or who are involved in the decision on filling a vacancy, accounting, the company doctor, occupational health and safety, if applicable employee representatives, etc.) or that require such data within the framework of processing and implementing our legitimate interests. Your data is disclosed/passed on to external offices and persons solely

  • for purposes where we are obligated or entitled to give information, notification or forward data (e.g. employer's liability insurance association, health insurance schemes, fiscal authorities) in order to meet statutory requirements or where the forwarding of data is in the public interest (see number 2.4);
  • to the extent that external service-provider companies commissioned by us process data as contract processors or parties that assume certain functions (e.g. credit institutes, external research centres, travel agencies/travel management, printers or companies that perform data disposal, courier services, postal service, logistics);
  • as a result of our legitimate interest or the legitimate interest of the third party within the framework of the purposes cited under number 2.2 (e.g. to government authorities, credit agencies, attorneys, courts of law, appraisers, companies belonging to company groups and bodies and control instances)
  • if you have given us consent to transmit data to third parties.

We shall moreover refrain from transmitting your data to third parties if we have not informed you of such separately. If we commission service providers within the framework of processing an order, your data will be subject there to the security standards stipulated by us in order to adequately protect your data. In all other cases, recipients may only use the data for purposes for which the data has been sent to them.

5. Length of time your data is stored

In principle, we process and store your data for the period of your application. This also includes the initiation of a contractual agreement (pre-contractual legal relationship).

Above and beyond this, we are subject to various retention and documentation obligations that emanate inter alia from the German Commercial Code (HGB) and the German Tax Code (AO).The periods and deadlines for retention and/or documentation stipulated therein are up to ten years beyond the end of the contractual relationship or the pre-contractual legal relationship. If you are not hired, your original application documents will be returned to you after six months. Electronic data will be deleted after six months accordingly. If we want to store your data longer for later vancancies or if you have entered your data in an applicant tool, the data will be deleted at a later date; Details will be provided in connection with the respective process.

If the data is no longer required to meet contractual or statutory obligations and rights, it is regularly deleted unless its further processing - for a limited period - is necessary to fulfil the purposes listed under number 2.2 due to an overriding legitimate interest on the part of our company. Such an overriding legitimate interest is deemed to be the case, for example, if it is not possible to delete the data as a result of the special type of storage or such is only possible at an unreasonably great expense. In these cases, we can also store your data and if applicable use it on a limited scale once the contractual relationship is over for a period of time that is compatible with the purposes. Generally speaking, deletion shall in such cases be replaced by a limitation on the processing. In other words, the data shall be blocked against the otherwise usual use by appropriate measures.

6. Processing of your data in a third country or through an international organisation

Data is transmitted to offices in countries outside the European Economic Area EU/EEA (so-called third states) whenever such is necessary to meet a contractual obligation towards you (e.g. application for a job in another country), such is in the legitimate interest of us or a third party or you have issued us your consent to such.
At the same time, your data may be processed in a third country including in connection with the involvement of service providers within the framework of the processing of the order. If no decision has been issued by the EU Commission regarding the presence of a reasonable level of data protection for the respective country, we warrant that your rights and freedoms will be reasonably protected and guarantied in accordance with EU data-protection requirements through contractual agreements to this effect. You can request information on the suitable or reasonable guarantees and the possibility, how and where to receive a copy of these from the company data-protection officer or the human resources department in charge of you.

7. Your data-protection rights

If certain conditions are met, you can assert your data-protection rights against us

  • Everybody has the right to receive information on his data stored in accordance with the rules of Art. 15 of the GDPR, the right of correction with the rules of Art. 16 of the GDPR, the right of deletion with the rules of Art. 17 of the GDPR, the right of restriction with the rules of Art. 18 of the GDPR, the right of data portability with the rules of Art. 20 of the GDPR. According to the right of deletion and the right of information the restrictions laid down in §§ 34 and 35 of the German Federal Data-Protection Act (BDSG) come into force.
  • You furthermore are entitled to file a complaint with a data-protection supervisory authority (Art. 77 of the GDPR together with § 19 BDSG)

Whenever possible, your applications for the exercise of your rights should be sent in writing to the address stated above or addressed directly to our data-protection officer.

8. Scope of your obligations to provide us your data

You only need to provide data that is necessary for processing your application or for a pre-contractual relationship with us or the collection of which we are required by law. Without this data, we are generally not able to continue the job application process or the selection procedure. If we request data from you above and beyond this, you shall be informed about the voluntary nature of the information separately.

9. Presence of an automated decision made in individual cases (including profiling)

We do not use any purely automated decision-making procedure as set out in Article 22 of the GDPR. If we do institute such a procedure in individual cases in the future, we shall inform you pursuant hereto separately if this is required by law.

Information on your right of objection under Art. 21 of the GDPR

1. You have the right to file an objection at any time against processing of your data which is performed on the basis of Art. 6, section 1 f of the GDPR (data- processing on the basis of a weighing out of interests) or Art. 6, section 1 e of the GDPR (data-processing in the public interest). The precondition for this, however, is that there are grounds for your objection emanating from your special personal situation. This also applies to profiling that is based on this purpose in the meaning of Art. 4, no. 4 of the GDPR.

If you file an objection, we shall no longer process your personal data unless we can demonstrate compelling reasons warranting protection for the processing that outweigh your interests, rights and freedoms, or the processing serves the purpose of asserting, exercising or defending legal claims.

You can, of course, withdraw your application at any time.

2. We will not use your personal data in order to perform direct advertising. Beside this we have to inform you that you have the right to file an objection to such at any time. This also applies to the profiling to the extent that it is connected with such direct advertising. We shall respect this objection with effect into the future.

The objection can be filed without adhering to any form requirements and should if possible be sent to

Ingredion Germany GmbH
Personalabteilung
Grüner Deich 110
20097 Hamburg
Telefon: +49 (0) 40 239 15 121
E-Mail-Adresse: jana.pawelko(at)ingredion.com

Our data-protection information on our data-processing in accordance with Articles 13, 14 and 21 of the GDPR may change from time to time. We shall publish all changes on this site. We place older versions in an archive for your perusal.